Tipps für einen ganzen Tag

Ihr habt den ganzen Tag Zeit den Blomberg zu erkunden und wollt so viel wie möglich erleben? Dann erkundigt euch hier, wie ihr euren Tag am besten gestaltet!

Hier findet ihr eine Übersicht, wie viel Zeit ihr für die einzelnen Attraktionen einplanen solltet:

Attraktion: Dauer:
Seilbahn 20 min
Kunstwanderweg 20 min
Entdeckerpfad (Berg bis Mittelstation) 45 min
Rodeln (Blitz Auf- und Abfahrt / Blomberg Classic Abfahrt) 10 min
Sommerrodelbahn mit Auffahrt 20 min
Sommerrodelbahn mit bis zur Mittelstation laufen 30 min
Kletterwald ab 2 Std.
Aufstieg über den Rodelweg 1 Std.
Aufstieg über die Forststraße 2 Std.
Bergstation - Wackersberger Alm 5 min
Bergstation - Specker Alm 1 Std.
Bergstation - Zwiesel 1,5 Std.
Bergstation - Blomberghaus  10 min
Bergstation - Heiglkopf 30 min
Gipfel Panoramaweg 1,5 Std.

 

So könnte euer Tag am Blomberg aussehen:

  • Wandern
  • Blomberghaus
  • Kletterwald
  • Entdeckerpfad
  • Blomberg Classic

Ihr kommt gegen 09:00 Uhr am Parkplatz an. Da es ein sonniger Tag ist und ihr voller Motivation seid, wandert ihr über den Rodelweg den Blomberg hinauf und weiter zum Heiglkopf, um die tolle Aussicht ins Karwendel zu genießen (ca. 11:00 Uhr). So langsam meldet sich der Hunger und ihr macht euch auf den Weg zum Blomberghaus und entdeckt auf dem Weg dorthin den Kunstwanderweg (ca. 12:00 Uhr). Nachdem ihr euch mit einer Brotzeit gestärkt habt, entscheidet ihr euch für einen Besuch im Kletterwald und verbringt dort die nächsten zwei Stunden (ca. 15:00 Uhr). Nun macht ihr euch über den Entdeckerpfad auf den Weg hinab zur Mittelstation, um mit der Sommerrodelbahn "Classic"  ins Tal zu sausen (ca. 16:00 Uhr).