Tipps für einen halben Tag

Ihr habt für euren Aufenthalt am Blomberg einen halben Tag eingeplant und wisst nicht, wie ihr die Zeit am besten nutzt? Dann geben wir euch hier unsere Tipps!

Hier findet ihr eine Übersicht, wie viel Zeit ihr für die verschiedenen Attraktionen einplanen solltet:
 

Attraktion: Dauer:
Seilbahn 20 min
Kunstwanderweg 20 min
Entdeckerpfad (Berg bis Mittelstation) 45 min
Rodeln (Blitz Auf- und Abfahrt / Blomberg Classis Abfahrt)    10 min
Sommerrodelbahn mit Auffahrt 20 min
Sommerrodelbahn mit bis zur Mittelstation laufen 30 min
Kletterwald ab 2 Std.
Aufstieg über den Rodelweg 1 Std.
Aufstieg über die Forststraße 2 Std.
Bergstation - Wackersberger Alm 5 min
Bergstation - Specker Alm 1 Std.
Bergstation - Zwiesel 1,5 Std.
Bergstation - Blomberghaus  10 min
Bergstation - Heiglkopf 30 min
Gipfel Panoramaweg 1,5 Std.

So könnte euer Tag am Blomberg aussehen:

  • Seilbahn
  • Blomberghaus
  • Entdeckerpfad
  • Blomberg Classic
  • Tenne

Ihr kommt gegen 11:00 Uhr am Parkplatz an und fahrt mit der Seilbahn bis zur Bergstation hinauf. Von dort geht es weiter bis zum Blomberghaus (11:30 Uhr). Hier könnt ihr die Sonne und die Aussicht genießen, rund um das Blomberghaus die Natur entdecken und euch mit einer Brotzeit stärken (ca. 13:00 Uhr). Jetzt geht es über den Entdeckerpfad hinab bis zur Mittelstation, um mit der Sommerrodelbahn "Blomberg Classic" den Rest des Berges hinabzufahren (ca. 14:00 Uhr). Wer auf der Heimfahrt nicht an Hunger leiden möchte, kann sich in der Tenne an der Talstation noch mit Snacks versorgen.