Gastronomie

Wo kann man etwas essen?

In der Blomberg Tenne (Talstation), am Berggasthof Blomberghaus (ca. 800 m nach rechts von der Bergstation).

Kann man am Berg übernachten?

Ja am Blomberghaus, Reservierung unter 08041 - 6436 oder per Email an blomberghaus@der-blomberg.de.

Fahrkarten

Ab wann zahlen Kinder?

Ab 3 Jahren bei der Seilbahn und ab 8 Jahren bei der Sommerrodelbahn "Classic" und "Blitz".

Können auf den 3er & 6er Karten mehrere Personen fahren?

Ja, die Karten können von beliebig vielen Personen gleichzeitig genutzt werden.

Bekommen Schwerbehinderte Ermäßigung?

Nach Vorlage des entsprechendem Ausweises wird eine Ermäßigung auf die Berg- und Talfahrt gewährt.

Seilbahn

Ich will mit der Seilbahn zur Bergstation und Rodeln. Welche Karte brauche ich?

Entweder das Kombiticket, oder ihr kauft die Bergfahrt an der Hauptkasse und direkt an der Mittelstation bezahlt ihr die Karten für die Sommerrodelbahn.

Wie lange dauert die Fahrt nach oben?

Bis zur Mittelstation ca. 10 MInuten, bis zur Bergstation ca. 20 Minuten.

Kann man an der Mittelstation aussteigen?

Beim Herauffahren ja, beim Herunterfahren nein.

Könnt ihr die Seilbahn auch anhalten?

Auf Wunsch können wir die Seilbahn verlangsamen oder ganz anhalten.

Kann ich meinen Hund in der Seilbahn mitnehmen?

Ja, wenn er sitzen bleibt, auf eigene Verantwortung.

Kann ich mein Kind in der Seilbahn auf den Schoß nehmen?

Ja, bis zu einer Größe von 1,20 m.

Ab wann dürfen Kinder Seilbahn fahren?

Keine Altersbeschränkung in Begleitung eines Erwachsenen. Ab dem Schulpflichtigen Alter dürfen Kinder alleine fahren.

Fährt die Doppelsesselbahn immer?

Sie fährt nicht bei Sturm und Gewitter. Ansonsten ist sie bei jeder Witterung geöffnet.

Sommerrodelbahnen

Was ist der Unterschied zwischen "Classic" und "Blitz"?

"Classic": Beginn Mittelstation, Wannenbahn, ca. 1,3 km Länge.
"Blitz": Beginn Tal, schienengebundene Sommerrodelbahn, geschlossener Kreislauf, Auffahrt im Schlitten sitzend, bis zu 40 km/h, 1,3 km Länge.

Kann man bei Regen rodeln?

"Classic": Nein
"Blitz": Ja. Außerdem bieten Acrylglashauben, die bei Regen angebracht werden Schutz vor Regen und Fahrtwind.

Darf man mit zwei Kindern in einem Schlitten fahren?

Nein! Der Platz ist nicht ausreichend.

Darf ein Kind ab acht Jahren mit einem Erwachsenen fahren?

"Classic": Nein! Der Platz ist nicht ausreichend!
"Blitz": Ja!

Kann man die Rodelkarten auf beiden Bahnen benutzen?

Ja. Bei den 3-er und 6-er Karten kann man auch zwischen beiden Bahnen variieren.

Ab wann dürfen Kinder mit rodeln?

"Classic": Keine Altersbeschränkung, ab acht Jahren alleine.
"Blitz": Ab drei Jahren in Begleitung eines Erwachsenen, ab acht Jahren alleine.

Wie lange dauert eine Fahrt mit der Sommerrodelbahn?

"Classic": Ca. 10 Minuten Auffahrt, ca. 3 - 5 Minuten Abfahrt.
"Blitz": Ca. 10 Minuten Auffahrt, Abfahrt je nachdem wie man rodelt.

Kletterwald

Wie komme ich zum Kletterwald?

Ausgangspunkt ist die Talstation der Blombergbahn (Anfahrt).
Die insgesamt 490 Hm können mit der Bahn, zu Fuß oder mit dem Radl gemeistert werden.

Wie lange dauert der Weg zum Kletterwald?

Blombergbahn: ca. 15 min. Fahrt mit dem Sessellift. Von der Bergstation sind es noch mal 10 min. leichter Fußmarsch zum Kletterwald.
Zu Fuß: ca. 45 – 90 min.
Mit dem Radl: ca. 40 min. (sportlich), 60 min. (nomalo) auf der Forststraße

Was muss ich mitbringen?

Bequeme Kleidung, Turnschuhe oder leichte Bergschuhe, Regen- und Windschutz.

Wie ist der Ablauf?

Nachdem ihr die Benutzerregeln gelesen und unterschrieben habt, bekommt ihr die Sicherheitsausrüstung bestehend aus Helm, Komplettgurt und den Selbstsicherungen. In einer ca. 20 minütigen Sicherheitseinweisung zeigen euch unsere Trainer wie die Anlage zu begehen ist. Hier werden alle Arten des Sicherns demonstriert und geübt. Anschießend dürfen die Teilnehmer die Anlage eigenverantwortlich begehen.

Wie lange dauert die Begehung der Anlage?

Nach der Sicherheitseinweisung habt ihr drei Stunden Zeit die Anlage zu begehen. Für jede weitere angefangene Stunde berechnen wir 5 Euro.

Ab wie vielen Jahren kann geklettert werden?

Kinder können ab 4 Jahren im Sternchenparcours (3 Parcours in einer Höhe von 1-3 m) klettern . Hierfür reicht eine Begleitperson.

Die höheren Parcours können ab 6 Jahren geklettert werden. Bei einer Körpergröße von weniger als 1,30 m müssen zwei erwachsene Begleitpersonen mitklettern, um die Eigensicherungen der Kindern zu bedienen.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren benötigen grundsätzlich eine Einverständniserklärung der Eltern. Jugendliche ab 14 Jahren dürfen sich mit einer unterzeichneten Einverständniserklärung alleine im Kletterwald klettern.

Muss ich mich vorher anmelden?

Familien und Gruppen bis 8 Personen müssen sich nicht anmelden.
Für Gruppenbuchen bitten wir euch mit uns Kontakt aufzunehmen, damit wir euren Besuch individuell planen können.
tel      08041- 79 35 692
mobil  0176 – 470 06 906
mail    kletterwald@der-blomberg.de

Wie lange dauert der Weg vom Kletterwald zur Sommerrodlbahn?

Die Sommerrodlbahn beginnt an der Mittelstation der Blombergbahn. Vom Kletterwald geht es zu Fuß ca. 20 min. auf dem Wanderweg bergab.

Wann ist der Kletterwald geschlossen?

Aus Sicherheitsgründen haben wir bei Dauerregen, Gewitter oder Sturm geschlossen.
Grundsätzlich gilt, wenn die Blombergbahn fährt, haben wir auch geöffnet, da bei leichtem Regen eine Begehung der Anlage mit entsprechender Kleidung durchaus möglich ist.

Wie fit oder sportlich muss ich sein?

Eine durchschittliche sportliche Leitungsfähingkeit ist für eine Begehung ausreichend. Über gesundheitliche Einschränkugen informiert ihr bitte vorab die Trainer.

Wann muss ich bezahlen?

Vor der Begehung in bar oder mit EC Karte. Kreditkarten können wir leider nicht akzeptieren.
Gruppen bekommen nach der Veranstaltung gerne eine Rechnung zugeschickt.

Gibt es Gutscheine zu kaufen?

Ja – an folgenden Stellen kommt ihr an die schönen Kletterwaldgutscheine:

  • Kletterwald
  • Talstation der Blombergbahn
  • Intersport in der Marktstraße in Bad Tölz
  • über das Internet bitte hier klicken

Ist der Kletterwald sicher?

Der Kletterwald wurde nach aktuellen Standards normgerecht erbaut (DIN EN 15567). Die Anlage ist TÜV geprüft und wird regelmäßig von Fachpersonal gewartet. Alle Bäume werden jährlich von einem Baumsachverständingen auf ihre Standsichertheit begutachtet und freigegeben.

Die speziell für Hochseilgärten entwickelte Sicherheitsausrüstung besteht aus Komplettgurt, Helm und Selbstsicherung (Y-förmige Sicherung mit zwei Stahlkarabinern).

Von unseren ausgebildeten Trainern erhalten alle Teilnehmer vor der Begehung der Anlage eine ausführliche Sicherheitseinweisung in unseren bodennahen Einweisungsparcours. Hier werden der richtige Umgang mit der Ausrüstung und die unterschiedlichen Sicherungsarten demonstriert und von den Teilnehmern geübt.
Während der Begehung der Anlage werden die Teilnehmer von unseren Trainern beaufsichtigt, die bei Bedarf Tipps geben und Hilfestellung leisten.

Eure Sicherheit liegt uns am Herzen!

Was ist wenn ich nicht weiterkomme?

Keine Sorge – Wir sind da! Die Begehnung der Parcours kann jederzeit auf eigenen Wunsch abgebrochen werden. Unsere erfahrenen Trainer leisten gerne und jederzeit Hilfe. Wir können euch problemlos von jedem Punkt der Anlage wieder auf den festen Boden bringen.

Werden die Teilnehmer bei der Begehung beaufsichtigt?

Unsere Sicherheitstrainer sind in der Anlage jederzeit anwesend und ansprechbar um euch zu unterstützen.

Brauche ich Handschuhe zum Klettern?

Nein. Es kann problemlos ohne Handschuhe geklettert werden. Für Leute mit empfindlichen Händen oder bei kühleren Temperaturen empfehlen wir Fahrrahhandschuhe oder griffige Gartenhandschuhe.

Was für ein Sicherungssystem wird verwendet?

Wir verwenden ein herkömmliches Y- Sicherungssystem wie beim Klettersteig. Das System setzt ein gewisses Maß an Eigenverantwortichkeit voraus, da durch das Aushängen beider Karabiner die Möglichkeit eines Absturzes besteht. Erwachsene sind für die korrekte Sicherung der Kinder mitverantwortlich. Wir legen großen Wert auf eine ausführliche Sicherheitseinweisung und eine entsprechende Aufsicht und Betreuung der Teilnehmer in den Parcours.

Touren

Welche Tour wird Familien und Kindern empfohlen?

Wir empfehlen immer gerne die Auffahrt mit der Seilbahn zur Bergstation. Von der Bergstation nach rechts findest du das Blomberghaus. Nach einer kleinen Stärkung geht es von dort aus hinab über den Entdeckerpfad zur Mittelstation und von hier aus kann mit der Sommerrodelbahn "Classic" ins Tal gesaust werden.